avatar

Ampera-e Motorsport OPC Video

Sprintkönig: Ampera-e beschleunigt wie der Blitz

,


Dudenhofen, Klappe die Zweite. Nach Volker Strycek im Corsa OPC bin ich erneut auf unserem Prüffeld. Heute weicht der Handling-Parcours der langen Geraden und anstelle unseres OPC-Direktors Strycek habe ich dieses Mal das Vergnügen, mit Rainer Bachen zu reden, der für die Entwicklung des Ampera-e verantwortlich zeichnet und hier im Blog kein Unbekannter ist.

Bachen lenkt den Ampera-e in die vorgesehene Gasse. Ein Blick aus den Fenstern auf jeder Seite zaubert ihm ein Lächeln ins Gesicht. Dort warten nämlich ein Corsa OPC und der ADAM R2 zu seiner Linken, rechts wird das Quintett vom neuen Astra TCR sowie dem Insignia OPC komplettiert. 150 kW/204 PS Leistung des Elektromotors treten hier an gegen geballte Kraft und Performance, die mit 243 kW/330 PS bei 6.300 U/min im TCR gipfeln. Auf der Tagesordnung: Eine 30-Meter Beschleunigungs-Challenge gegen die Opel-„Krawallbrüder“.

„Ampelstarts oder Autobahnauffahrten meistert der Ampera-e beeindruckend souverän. Der Kompaktwagen beschleunigt von null auf Tempo 50 in 3,2 Sekunden [vorläufige Angaben]. Das höchste Drehmoment liegt bei 360 Newtonmetern. Diese Beschleunigungs- und Elastizitätswerte machen die 30-Meter-Challenge quasi zur Paradedisziplin unseres Stromers“, gibt sich Bachen siegesgewiss und fügt hinzu: „Der Ampera-e spielt in einer Liga mit den OPC-Modellen, den sportlichen Speerspitzen von Opel.“

Weitere Pluspunkte: Der Ampera-e bietet eine deutlich größere Reichweite als die meisten anderen Elektroautos. Da die hochkapazitiven Batterien extra flach in platzsparender Unterflurbauweise angebracht sind, entstehen reichlich Platz für fünf Passagiere und ein Kofferraum mit dem Fassungsvermögen eines ausgewachsenen Kompaktklasse-Fünftürers.

Opel Ampera-e

Anfang Oktober heißt es für unseren Sprintkönig: „Paris Calling“. Auf der kommenden „Mondial de l’Automobile“ feiert der Ampera-e vom 1. bis 16. Oktober seine Weltpremiere – und wir versprechen: das Elektroauto elektrisiert in jeder Hinsicht.

„Mir dem Opel Ampera-e wird Elektromobilität nun voll alltagstauglich und zukunftsfähig“, sagt Chef Dr. Karl-Thomas Neumann. „Der Ampera-e zeigt eindrucksvoll, wie gut Nachhaltigkeit und Fahrvergnügen eine Einheit bilden können. Mit seinem bärenstarken Elektromotor sorgt er für Fahrspaß pur.“

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.