avatar

Astra Mobilität Technik Unternehmen

Astra mit ACC – Intelligenzbestie

,


Unser Astra spielt – einmal mehr – die Rolle des Wegbereiters: Im Fünftürer und im Sports Tourer mit 6-Stufen-Automatik kommt die jüngste Generation der adaptiven Geschwindigkeitsregelung ACC erstmals zum Einsatz. Damit rückt die Welt der „intelligenten“ Fahrzeuge und des automatisierten Fahrens wieder einen Schritt näher.

Opel Astra mit adaptivem GeschwindigkeitsreglerIm Vergleich zum herkömmlichen Geschwindigkeitsregler kann ACC (Adaptive Cruise Control) den vorbestimmten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten. Verringert sich also die Distanz zum Vordermann, wird automatisch die Geschwindigkeit reduziert – falls nötig auch per Bremseingriff bis zum Stillstand. Beschleunigt das Referenzfahrzeug wieder, zieht der adaptive Geschwindigkeitsregler bis zum voreingestellten Tempo nach. Dafür stützt sich das zwischen 30 und 180 km/h aktive System auf die Signale von Radarsensoren und der Frontkamera. Letzteres gilt auch für den kongenialen Spur- und Spurhalteassistenten sowie für den Frontkollisionswarner mit Abstandsanzeige, integrierter Bremsunterstützung und automatischer Gefahrenbremsung.

Opel Astra mit adaptivem GeschwindigkeitsreglerDie Adaptive Cruise Control lässt sich ganz einfach und intuitiv über Tasten vom Lenkrad aus bedienen; drei Abstandsstufen (nah – mittel – weit) sind wählbar. Der „SET-/RES+“-Schalter kontrolliert die Geschwindigkeit, Anzeigen in der Instrumententafel informieren den Fahrer über die Tempoeinstellung, den gewählten Abstand und ob ACC ein vorausfahrendes Fahrzeug erkannt hat.

Weitere Informationen über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle, die in Deutschland zum Verkauf angeboten werden, können dem Leitfaden entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.