avatar

Ampera-e Mobilität

Ampera-e am Start: Pol-e-Position für Norwegen

,


Der Opel Ampera-e ist ab sofort in Norwegen bestellbar. Dort ist der Markt für Elektromobilität europaweit am weitesten entwickelt. Die Produktion unseres revolutionären E-Mobils mit mehr als 500 Kilometern Reichweite (elektrische Reichweite, gemessen basierend auf dem Neuen Europäischen Fahrzyklus in km: >500, vorläufiger Wert) wird sukzessive hochgefahren, so dass in der Einführungsphase zunächst begrenzte Kontingente verfügbar sind.

Opel Ampera-e am StartIm Rahmen des gestaffelten Marktstarts in Europa bedienen wir zuerst die Länder mit einer intakten Elektro-Infrastruktur und/oder Elektromobilitäts-Erwartungsmärkte. Demnach steht Norwegen auf der Poleposition, 2017 gefolgt von Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz. Sobald die Produktionskapazität wächst, werden im weiteren Jahresverlauf sowie 2018 auch die meisten anderen europäischen Märkte beliefert. Den Verkauf übernehmen nach aktuellem Stand ausgewählte Ampera-e-Spezialisten. Ausnahme Norwegen: Hier wird der potenzielle Bestseller über das gesamte Händlernetz vertrieben.

Opel Ampera-e am StartWir gehen davon aus, dass in Norwegen schon bald 100.000 batteriegetriebene Fahrzeuge unterwegs sein werden – gefördert von zahlreichen Anreizen der Politik: Die Verkehrssteuer entfällt dort bei E-Neuwagen genauso wie die Mehrwertsteuer bei Kauf und Leasing. Darüber hinaus fällt die Kfz-Steuer vergleichsweise niedrig aus und die Steuer auf E‑Firmenwagen ist gerade mal halb so hoch wie üblich. Null Gebühren für die Nutzung von Mautstraßen und Fähren, kostenlose Parkplätze in der Stadt und freie Fahrt auf Busspuren tun ein Übriges.

Opel Ampera-e am StartDer Opel Ampera-e setzt mit einer Reichweite von über 500 Kilometern – mindestens 100 Kilometer mehr als der derzeit beste Wettbewerber im Segment – neue Elektromobilitäts-Maßstäbe. Laut WLTP-Fahrzyklus (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure) stehen immer noch über 380 Kilometer Reichweite zur Verfügung. Naturgemäß relativieren sich diese Werte im Alltagsbetrieb durch den persönlichen Fahrstil und Einflussfaktoren wie die Außentemperatur oder die Streckenbeschaffenheit. Um „nachzutanken“ genügen 30 Minuten an einer öffentlichen 50 kW-Gleichstrom-Schnellladestation. So ist die Lithium-Ionen-Batterie der jüngsten Generation im Ampera‑e fit für weitere 150 Kilometer (Durchschnittswert gemäß vorläufiger NEFZ-Tests).

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.