avatar

Combo Unternehmen

Neuer Combo: Variabler Transporter & Lademeister

,


Neuer Opel ComboDürfen wir vorstellen: der neue Opel Combo. Die fünfte Generation des kompakten, multifunktionalen leichten Nutzfahrzeugs wurde als extra effizienter Transporter für Handel und Handwerk entwickelt. So sollen unsere Kunden künftig von niedrigsten Betriebskosten im Segment profitieren können. Daher verfügt der neue Combo über eine komplett neue Architektur, ein ausgeklügeltes Packaging sowie einzigartige Technologien. Live zu sehen gibt’s den Newcomer erstmals am 19. September 2018 auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Noch im selben Monat wird er dann bestellbar sein.

Neuer Opel ComboZahlreiche Varianten stehen zur Wahl, darunter die 4,40 Meter messende Kurzversion sowie eine Langversion mit 4,75 Meter – beide mit zwei- oder dreisitzigen Cockpits – sowie als geräumige Doppelkabine mit bis zu fünf Sitzplätzen. Der neue kompakte Opel-Transporter bietet mit bis zu 4,4 Kubikmetern Ladevolumen mehr Platz als die meisten seiner Wettbewerber im Segment. Darüber hinaus verträgt er bis zu 1.000 Kilogramm an Zuladung und nimmt Gegenstände und Arbeitsmaterial bis zu 3,44 Meter Ladelänge auf.

Neuer Opel ComboEin großer Vorteil ist auch, dass sich sperrige Gegenstände ganz einfach durch die Hecktüren über die gerade einmal 557 Millimeter niedrige Ladekante verladen lassen. Zwischen den Radhäusern ist so viel Platz, dass zwei Europaletten direkt vom Gabelstapler in den Combo passen – selbst in die kurze Variante. Auch an die Sicherheit ist gedacht: Insgesamt sechs Verzurrösen am Boden und optional weitere vier in mittlerer Höhe an den Seitenwänden halten im Heckabteil alles an Ort und Stelle. Und lange Gegenstände wie Holzleisten lassen sich dank der optionalen Dachklappe auch schräg mit auf Tour nehmen. Dazu bietet die neue Combo-Generation ein im Segment einzigartiges Feature: Die sensorgesteuerte Überladungsanzeige[1] zeigt per Knopfdruck an, ob das Fahrzeug überladen ist oder noch weitere Lasten verträgt.

Neuer Opel ComboHinzu kommen weitere innovative Top-Technologien und bis zu 19 Assistenzsysteme, die das Fahren, Rangieren und Befördern von Passagieren oder Gegenständen einfacher, sicherer und komfortabler machen. Die auf Wunsch erhältliche permanente Rückfahrkamera[1] dient während der Fahrt als „digitaler“ Rückspiegel, was die Sicht aus dem Lieferwagen oder voll beladenen Fahrzeug enorm verbessert. Eine zweite Kamera im Beifahrer-Rückspiegel sorgt dafür, dass der Fahrer an dieser Seite keinen toten Winkel mehr fürchten muss – ein großer Sicherheitsgewinn vor allem beim Rechtsabbiegen im Stadtverkehr. Darüber hinaus kann der Combo auch mit dem ebenfalls neuen, sensorbasierten akustischen und optischen Flankenschutz[2] ausgestattet werden, der vor lästigen und teuren Schrammen oder Remplern schützt. Gewerbetreibende, die für ihren Arbeitsplatz ein Fahrzeug mit besten Traktionseigenschaften auf Matsch, Sand oder Schnee benötigen, können ihren frontgetriebenen Combo mit dem adaptiven Traktionssystem IntelliGrip sowie dem speziellen „Baustellen“-Set-up ausstatten. Darin inbegriffen sind beispielsweise 30 Millimeter mehr Bodenfreiheit, Stabilisatoren für Vorder- und Hinterachse, größere Räder und variable Federn hinten. Hinzu kommen viele weitere hochmoderne, aus der Pkw-Version Combo Life bekannte Fahrerassistenz-Systeme.

Neuer Opel ComboFür den kürzesten und schnellsten Arbeitsweg zum Ziel sind optional hochmoderne Apple CarPlay und Android Auto kompatible Infotainment-Systeme an Bord. Über den acht Zoll großen Farb-Touchscreen lässt sich so die Navigation des optionalen Multimedia Navi Pro übersichtlich anzeigen und bedienen. Dazu kommt Komfort auf Pkw-Niveau. So ist der Combo der Einzige im Segment mit beheizbarem Lenkrad und bietet dazu beheizbare Vordersitze und Zwei-Zonen-Klimaautomatik. So wird der neue Combo zum universell einsetzbaren Nutzfahrzeug – auch über den Arbeitsalltag hinaus.

[1] Voraussichtlich bestellbar ab 2019.

[2] Aktiv unter 10 km/h.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.