avatar

Corsa Unternehmen Video

Corsa GSi – Ein bisschen Spaß muss sein

,


Achtung, fertig, los – Der Corsa-Dreitürer geht ab sofort als zweites aktuelles GSi-Modell nach dem Insignia an den Bestellstart. Ab 19.960 Euro (UPE inkl. MwSt. in Deutschland) ist unser neuer Sportsfreund mit Turbo-Boost und OPC-Chassis zu haben. Nachdem Volker Strycek, Opel-Direktor Performance Cars, auf der Nürburgring-Nordschleife letzte Hand angelegt hat, sind vorbildlich agiles Handling und kürzeste Bremswege garantiert – insbesondere in Kombination mit den optionalen 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Maße 215/40 ZR18. Damit ist der Driftzwerg technisch wie optisch eine Wucht.

Neuer Opel Corsa GSi Neuer Opel Corsa GSi Neuer Opel Corsa GSi

Unser neuer Corsa GSi macht kein Hehl aus seiner dynamischen Veranlagung – große Lufteinlässe, modellierte Seitenschweller, die konturierte Motorhaube und der heiße Heckspoiler gehören dazu. Auch der Wabengrill mit prominentem Opel-Blitz, die Außenspiegelgehäuse in Carbon-Optik und das von der markanten Heckschürze eingefasste Chromendrohr machen Furore. Gleiches gilt für den optionalen Recaro-Performancesitz, das Sportlederlenkrad und die Aluminium-Sportpedalerie.

Unter der Motorhaube des dreitürigen Leichtathleten sitzt der 1,4-Liter-Turbobenziner* mit 110 kW/150 PS und 220 Newtonmeter Drehmoment. Damit beschleunigt unser Flitzer in 8,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Nur 9,9 Sekunden im fünften Gang von 80 auf 120 km/h und 207 km/h Spitze sind weitere Referenzen.

* Kraftstoffverbrauch Opel Corsa GSi kombiniert 6,4-6,1 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 147-139 g/km, Effizienzklasse E-D (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

Neuer Opel Corsa GSiDer neue Corsa GSi soll ja vor allem auf kurvenreichen Landstraßen Laune machen. Deshalb legten unsere Ingenieure bei der Konfiguration des Motors gesteigerten Wert auf das Ansprechverhalten. Davon zeugen die imposante Turbo-Durchzugskraft im zweiten und dritten Gang ebenso wie das maximale Drehmomentplateau zwischen 3.000 und 4.500 min-1 – ein bisschen Spaß muss schließlich sein!

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (92)

  1. GSI mit wenig Leistung = Nein Danke !!!

    Opel hat fertig für mich, weil nichts mehr kommt an starken Motoren.

    Ps. Mit diesen „Halbstarken“ könnt ihr in Rüsselsheim selber durch die Gegend fahren.

    PUNKT

    • Hallo, Ja Sie haben leider recht. Aber unter GM ging da schon nichts mehr weiter was soll da von den Fröschen in Frankreich noch kommen? Die anderen Marken verkaufen ihre Autos wie geschnitten Brot…da gibt’s für Alles was. Hubraum satt und Power. Wirklich sehr schade. Opel muss halt sehen das sie jetzt die nächsten 5 Jahre nicht komplett untergehen…Kennt man ja schon bei den Grandlands und wie sie alle heißen, das dies keine Opel Wagen mehr sind. Aber billig halt mit Peugeot Anmutung alleine schon wenn man das Lenkrad angreift….

      • Interessant sind die Aktuellen Zulassungszahlen in Europa von Januar bis Juni 2018. Die 25 Bestsellers. Golf,Clio,Polo,Fiesta,Peugeot 208,2008,3008,
        Corsa,Astra,Focus,Dacia Sandero,Duster,Citroën C3,Renault Captur,Skoda
        Fabia,Octavia usw.
        Ob die alle PS und Hubraum satt habe? Alles Autos die nicht im oberen
        Preissegment sind.

      • Die Grandlands, und bestimmt waren die Crosslands gemeint, wurden allerdings noch zu GM Zeiten konzipiert. Die Innenräume der aktuellen neuesten Peugeots sehen für mich nicht billig aus. Da hat sich schon eine ganze Menge getan. Außerdem entwickeln sich die Franzosen ja auch weiter. Zudem haben die Franzosen große Anteile an einer Zulieferfirma, welche weltweit Armaturenbrett / Innenraumutensilien u.a. auch an sogenannte deutsche Premienhersteller liefert. Man muß PSA auch mal eine Chance geben. Gewinn haben Sie ja immerhin in kurzem Zeitraum schon mal erzielt.

        • Jepp. Die Kooperation wurde 2012 öffentlich.
          Hieraus gingen letztlich CLX, GLX und Combo hervor.
          Und erst im letzten Jahr war der Verkauf von OPEL an PSA.

          Entsprechend wird mit dem kommenden Corsa-F in 2019 das erste Modell ohne GM-Beteiligung kommen.

          • @X-didi: Richtig, der Corsa F ist das erste richtige neue Modell unter PSA Regie. Den Corsa auf GM Basis hat man ja verworfen, dadurch kommt der neue ja dementsprechend später. Sind den mittlerweile Erlkönige rund um Rüsselsheim unterwegs?

          • Leider bisher nix dazu erkannt, auch im net nicht wirklich und beim 208 nur sog. Mule bisher.
            Spätestens bei letzterem würde ich alsbald mal mehr erwarten, wenn er doch schon in einem 3/4 Jahr vorgestellt sein will.

            Aber manchmal ist zeigen das eine – liefern und im Handel nochmals später (mitunter 1 Jahr bei manchem Modell/Marke) !

  2. Für den kleinen würden gute 180PS GSI Power reichen, leider sagt GSI Performance und Design aus, der günstigeren Einstiegs Qualitäten im Sportlichen Bereich aus.

    Bleibt abzuwarten was Herr Strycek mit der neuen Corsa Generation zaubert, hoffe weiterhin auf OPC, große Motoren etc. im Insignia, Astra und Co.
    Derzeit sind 200PS einfach zu wenig, kein 8AT und Allrad ist die Konkurrenz in den Klassen deutlich besser aufgestellt!

    Im Bezug auf Auspuff klang sollte GSI generell was zu bieten haben, erst dann kommt Laune auf. Der künstlich erzeugte klang aus den Lautsprechern ist wahrlich unsportlich zudem ist es nicht möglich den künstlich erzeugten klang lauter oder leiser zu stellen!

    • Ich finde die Idee des Corsa GSi nicht schlecht, aber die Konkurrenz ist preislich nicht so weit entfernt (Fiesta ST, 200PS ab 22.600 Euro) und bietet leistungstechnisch deutlich mehr. Bin mir aber trotzdem sicher das er Käufer finden wird, das Fahrwerk verleit ihm schon Pluspunkte 🙂

        • Ja, denn er wird deshalb (leider) nur bis Ende Febr. 19 bestellbar sein. Also ähnlich kurz wie der Insi B GSi-Benziner (und der GSi-BiTurbo Diesel erfüllt bisher die nur bis Ende Aug. 19 gültige 6c …).

          • Also doch!
            Anscheinend möchte Opel durch fehinvestitionen zu grunde gehen?

            Vorher wurden Autos produziert und jedes Auto zu viel wurde gleich verschenkt, zerstört etc…
            Jetzt versucht man es durch Kunden verärgern etc…
            Und unnötige Geldverschwendung im Bereich GSI.

            Bin gespannt, was mit dem GSI Diesel geschieht? Ist immer noch 6c und nicht 6d-temp.

            Das hat auch nichts mit der Zielvorgabe „Peace“ zu tun, sondern reine Firmen Philosophie, das Verhalten wird seid Jahren gepflegt und ist unverständlich!

          • Ich glaube nicht das die Entwicklung der GSi Modelle besonders teuer war. Beim Insignia hat man anscheinend die Komponenten genommen die für einen OPC angedacht waren (Allrad, Design, Fahrwerk) und die bereits vorhandenen Motoren genommen.
            Für das Unternehmen ist eine Wiederverwertung in dieser Form deutlich billiger als die bereits entwickelten Teile einfach wegzuwerfen.
            Beim Corsa genau das gleiche.
            Ich finde es schade das man aus dem so bekannten GSi Kürzel nicht mehr gemacht hat als das.

          • jepp.
            womöglich ist dafür erst zu neuer generation entsprechendes möglich. nur, dann hätte ich die jetzigen auch nicht GSi genannt.

          • @didi Genau. Ich denke das viele Fans von den GSis eher enttäuscht sind weil doch einige Sachen fehlen die man sich gewünscht hat.
            Dadurch ist der Name jetzt etwas negativ besetzt was zukünftigen GSi Modellen Probleme machen könnte.
            Ich hoffe ja sehr das Opel bald wieder Performance Modelle anbietet, aber wenn das mit dem Gewinn läuft hat man ja eigentlich keinen Grund es nicht zu tun 🙂

          • Ich denke die Produktion des Corsa 3-Türers wird von Eisenach nach Zaragoza verlegt und läuft dann zusammen mit dem 5-Türer bis zum Ende.

          • @didi,
            Logischer Ansatz, die Autokorrektur meines Tablets.

            Ich kann mir nicht vorstellen, das die Entwicklung eines GSI pinats kosten.
            Allein Design, Umsetzung und testfahrten der Prototypen verschlingen tausende, die Software abgestimmen(Entwicklung) und zu guter letzt das Marketing des Produktes.
            Wobei, aktiv Werbung wird Opel ganz bestimmt nicht machen, da wir von ein “GM” Benziner sprechen, daher ist ein deutlicher Verlust zu erwarten.

            Hoffen wir das sich der geplante Absatz tatsächlich erfüllt.

          • Warum soll die ‘Entwicklung’ des Corsa GSI Unsummen gekostet haben? Sowohl Design, Motor und Fahrwerk hat es doch alles schon gegeben, nur die Zusammensetzung ist etwas anders.

            Nebenbei ist der GSI das, was ein GSI schon immer war. Ein leistungsstärkerer Motor am oberen Ende der Motorenpalette kombiniert mit sportlicher Optik/Abstimmung. War schon zu Kadettzeiten so, hinweg über Astra F, Corsa D, Insignia. Was stärkeres gab es nur im Form von OPC.

          • @Petersen: Das sehe ich genauso. Ein GSI hatte immer eine sportliche Optik und den stärksten Motor, keinen extra starken Motor. Der neue Corsa GSI ist nichts anderes! Ich finde ihn schön, leider gibt es ihn nicht als 5-Türer.

          • Als 5-türer hätte es den Corsa GSi geben MÜSSEN, gerade weil fast im gesamten Kleinwagensegment der 3-türer aufs Abstellgleis fährt.

            Siehe Hyundai i20, Seat Ibiza, neuer Polo, Kia Rio, Citroen C3 usw. – Lediglich den neuen Fiesta gibt es wieder als 3- und 5-türer, aber auch als ST in beiden Varianten.

            Opel? Wo hängt´s? Die Anbauteile des GSi passen sowohl an 3- und 5-Türer, Felgen sowieso. Und die Innenraum-Details ebenfalls (Lenkrad, Schaltknauf, Sitze usw… Und den 1,4 T mit 150 PS gab es ja auch bereits im 5-türer als “S”.

            Also los, 5-türer als GSi nachschieben! Dringend!

          • mit dem Insignia B GSI 2.0 Turbo 260 PS trifft das nach meinen Kenntnisstand nur auf Deutschland zu. In z.B. Österreich und Schweiz ist weiterhin er Bestellbar .

  3. Autos mit dickem Motor, die nur geradeaus schnell sind, kann mittlerweile jeder drittklassische Hersteller.
    Der Corsa ist am Ende seines Lebenszykluses bzw. hat seinen Zenit schon überschritten. Warum soll man dann noch viel Geld in die Entwicklung stecken. Zumal die Technik schon alt ist und für zwei Baureihen herhalten musste. Ich denke die Zeit von PS-Monster ist ohnehin vorbei. Opel sollte sich meiner Meinung weiter sportlich ausrichten, von mir aus die gesamte Modellpalette. Sportlich heißt für mich aber nicht unbedingt je mehr PS desto besser. Intelligent halt.
    Opel befindet sich derzeit in einer Zwickmühle. Eigentlich muss der Umstieg auf PSA-Technik so schnell wie möglich erfolgen, andererseits kann man nicht die ganze Modellpalette in einem Zug umstellen. Außerdem sind Insignia und Astra noch zu neu und vor allem zu gut.
    Ich halte das Thema CO2-Reduzierung für existenziell wichtig. Nur mit einem E-Auto oder einem Hybridmodell in geringer Auflage wird man die CO2-Latte wahrscheinlich reißen. Bin gespannt wie die anderen das lösen, oder hoffen die einfach auf Verschonung. Bei diesem Thema ist PSA wohl ziemlich weit vorne. Opel will beim Thema CO2 auch eine Führungsrolle übernehmen. Dann muss man sich auch so verhalten.
    Zum Corsa GSI meine ich, dass man sich von dem ewigen Zahlenvergleichen lösen sollte. Man setzt sich rein und fährt. Entweder es passt oder es passt nicht. Passt es wird gekauft, passt es nicht wird eben nicht gekauft. Es gibt ja noch viele andere Kauffaktoren wie PS.

    • Grade deswegen wäre aus meiner Sicht ein Opel GT so interessant. Ein leichter Roadster wo man eben nicht 400 PS bräuchte um Sportlichkeit und gute Fahrleistungen zu vermitteln.
      Auch wenn die CO2-Reduzierung wichtig ist darf man nicht vergessen das die meisten Kunden (aus meiner Sicht) nicht sehr auf CO2 Ausstoß achten. Andere Faktoren (Design, Preis, Konnektivität, Spritverbrauch, etc.) stehen hier wohl mehr im Vordergrund und sollten nicht vernachlässigt werden.
      Und wenn man sich mit der Konkurrenz messen will muss man diese “Zahlenvergleiche” durchführen. Warum einen GSi holen wenn man für 3000 Euro mehr einen Fiesta ST bekommt der 50 PS mehr hat und sogar weniger verbraucht? Es ist zwar nett das Opel zumindest noch versucht die älteren GM Modelle mit neuen Motoren und Ausführungen aktuell zu halten, aber dann muss man das entweder konsequent bringen oder eben ganz lassen.
      Als die GSi Linie angekündigt wurde habe ich mich wirklich gefreut, mittlerweile stehe ich fast schon davor zu sagen das man es besser ganz gelassen hätte.
      Viele Kunden vergleichen außerdem die Autos die sie interessieren schon bevor sie zum Händler gehen, wenn die Fahrleistungen zu weit hinter der Konkurrenz liegen wird es bei vielen also nichtmal zu einer Probefahrt kommen.

        • und wenn man dann noch noch den adam S mit 19.330,- daneben hält – dann ist der Corsa GSi mit OPC-Peripherie ein echtes Schnäppchen! BMW 1er oder A-Klasse mit gleichen Innenraumabmessungen kosten bei gleicher Leistung das Doppelte …

          • Ja, der Adam ist als Lifestyleflitzer auch relativ teuer.
            Und den Corsa kann man nicht mit BMW 1er und A-Klasse vergleichen, die konkurrieren eine Klasse höher mit dem Astra.

          • Der AdAM passt neben Fiat 500 und MINI so aber ganz gut rein – man bedenke, ohne deren Historien zu Vorgängern !

        • Dann ist es aber kein GSi mehr und damit für die Kunden die einen sportlichen Kleinwagen wollen uninteressant.
          Und wenn man unbedingt einen 5 Türer haben will fällt der Corsa GSi damit grundsätzlich aus und man ist gezwungen zur Konkurrenz zu gehen.

          • Gewiss. Wollte nur nicht unerwähnt lassen, dass man zumindest den Motor + 5-Türen bekommen kann.
            Nur. Sportlich fahren will man ja nicht mit gutem Einstieg und auf der Rückbank verweilend 😉

            Und womöglich finden sich auch bei den neuen/anderen auch “Stolperfallen”…

          • Naja, da viele den GSi wahrscheinlich als Alltagsauto nutzen werden kann man davon ausgehen das ein 5 Türer doch Vorteile hätte 🙂
            Und wie gesagt, Polo GTI und Fiesta ST gibts als 5 Türer, das werden die nicht ohne Grund gemacht haben.

          • Es sind brandneue Modelle und der 3-T wurde grundsätzlich eingespart – das ist der Hintergrund !
            Wird beim nächsten Corsa (208, Clio,…) nicht anders sein 😉

          • die “Einsparung” ist dem Umstand geschuldet, dass NCAP die Rettung der Passagiere nach Crash bewertet und beim 2-Türer ist da nun mal einfach nichts einfach möglich …

          • oh, ist das ein neues detail bei EuroNCAP ?

            Zumindest bei der Einbeziehung von Assis finde ich es ja schon teils befremdlich.

    • @antahh Genauso sehe ich das auch. In einem Jahr gibt es den neuen Corsa
      Auf Peugeot Plattform und dann sehen wir weiter. Ich frage mich warum
      Die jetzt so aufschreien sich nicht einen Corsa OPC holen. Bei den Händlern
      Gibts doch noch welche zu kaufen.

      • Jooaar. Das könnte so gar eine ziemlich exclusive, “günstige”, letzte Option sein.

        Mal fahren im Abgleich zum eigenen 90PS wäre schon reizend – noch dazu in profess. Einweisung eines Performance Training so wie es Opel in dudenhofen anbietet!

      • Ganz einfach!
        Beim Händler hast du die Qual der Wahl und bei der Bestellung darf der Kunde das Ordern, was den Kunden gefällt!

        Bsp. Ich möchte den Corsa GSI in der Farbe Indigo Blau, das Große Radio, beheizbare Windschutzscheibe mit den coolen 19″ Felgen etc…
        Das der Kunde beim Händler genau das Auto erhält ist wie ein 6er im Lotto!

        Dann gibt es die Kunden die gerne den Insignia GSI 2.0t 260PS, Allrad, Flexridefahrwerk, NaviPro, Black Ausstattung Exterieur, Beheizbare Frontscheibe… quasi Vollauslastung wollen, aber dieses Modell wird so nicht vorher angeboten und es wird auch keine Möglichkeit geben dieses Modell so zu Ordern!

        Fakt ist, die Wünsche eines jeden Menschen sind individuell und möchten gerne befriedigt werden, zudem ist das Empfinden sowie die Begeisterung jeden Kunden zu wecken. Meist kommt die Begeisterung zu spät oder der Hersteller bringt ein Update raus, das zu diesen Zeitpunkt noch nicht erhältlich war. Der potentielle Kunde kann sich diesen Wunsch in der Konstellation nicht erfüllen.

        • Es ging um die geringe Leistung die viele beanstanden.
          Und in der Tat es ist einfach einen Corsa OPC bei den Händlern zu ordern. Die Autos haben volle Hütte an Ausstattung, da sind sogar alle farbvariationen vorrätig.
          Da muss man nicht überlegen wenn einem 150 ps zu wenig sind.

  4. und by the way: 6d-temp trotz des alten 1.4er´s! Im Astra ist der modernere 1.4 DI bei gleicher Leistung mit höherem Drehmoment bei geringeren Drehzahlen unterwegs – auch mit 6d-temp …

    • und der gute alte Motor benötigt für die 6d-temp noch nicht einmal einen Ottopartikelfilter! Ich frage mich gerade, wäre es möglich die bestehenden alten Motoren auf 6d-temp umzurüsten? Reicht ein Softwareupdate? Oder hat sich etwas am Motor verändert?
      @Quanz: Könnte Sie dazu etwas sagen?
      Meine Mutter hat einen Mokka X im 1,4 L und 140 PS, würde für eine solche Umrüstung auch einige Hundert Euro investieren! Wäre auch für alle anderen Bestandskunde eine super Aktion, das ist aktive Kundenbindung.

      • Der Unterschied hier ist Saugrohreinspritzung (beim GSi) vs Direkteinspritzung (wie im Astra, Mokka etc.).
        NOx entsteht bei hohen Verbrennungstemperaturen, meist verursacht durch eine sehr magere Abstimmung um möglichst gute Verbrauchs- und CO2 Werte erzielen zu können.
        Feinstaub entsteht ebenfalls bei der heißen Verbrennung, die Benzintropfen verbrennen schnell sodass nur der “Kern” erhalten bleibt, das ist Feinstaub.

        Beim Saugrohreinspritzer wird der Kraftstoff in den Ansaugtrakt vor das Einlassventil eingespritzt und durch die vorbeiströmende Luft zerstäubt, die Gemischbildung erfolgt also außerhalb des Brennraums. Dadurch entsteht ein feiner Kraftstoffnebel mit sehr feinen Tröpfchen, die kaum Feinstaub bei der Verbrennung erzeugen.

        Der Direkteinspritzer sprüht den Kraftstoff direkt in den Verbrennungsraum, dadurch lässt sich die Menge des eingespritzten Kraftstoffes und seine Verteilung im Zylinder genau dosieren, eventuelle Verluste durch Kondensation an den Wänden des Ansaugkanals oder ähnliches (wie beim Saugrohreinspritzer) fallen weg, man hat mehr Leistung, weniger Spritverbrauch und bessere CO2 Werte.
        Allerdings hat der Kraftstoff keine Zeit sich richtig zu zerstäuben, die Tropfen sind bei der Verbrennung noch recht groß und verbrennen daher oft nicht vollständig, was zu Feinstaub führt.

        So gesehen ist es sogar einfacher einen “alten” Motor auf Euro 6d temp zu bringen als einen neuen, dieser hat dann aber weniger Leistung und verbraucht mehr Kraftstoff als ein “neuer”, dafür stößt er weniger NOx und Feinstaub aus.

        • Vielen Dank für die informative Erklärung. Ich frage mich gerade was besser ist? Mehr CO2 (alter Motor) oder mehr Feinstaub / NOx (neuer Motor)? Für die Gesundheit sind die alten Motoren besser! Für das Klima sind neue Motoren besser! So gesehen ist der technische Fortschritt der Direkteinspritzer teuer erkauft mit mehr Feinstaub / NOx. Das ist nicht überzeugend!

          • Das kommt eben darauf an wo man die Schwerpunkte setzt 🙂 NOx und Feinstaub war die ganze Zeit kein Thema gewesen (besonders bei Benzinern nicht). Viele Kunden achten aber auf den Spritverbrauch und der CO2 Ausstoß entscheidet über die Höhe der KFZ-Steuer, aus Herstellerperspektive hat es also durchaus Sinn gemacht die Entwicklung in diese Richtung zu betreiben.
            Mit einem Partikelfilter hat man ja die Möglichkeit das beste beider Welten zu kriegen, aber das kostet dann natürlich mehr.

          • @sr
            Opel übrigens auch – aber doch nicht ohne Preiserhöhung! Wie kommst Du denn darauf?

          • @SR Ich kann dir nicht sagen wieviel so ein Partikelfilter jetzt pro Auto kostet, aber du kannst dir sicher sein das der Kunde dafür zahlt. “Serienmäßig” heißt ja nur das es von Anfang an drin ist 🙂

          • @DerD Schon klar das der Filter im Preis eingerechnet wird.
            Darum gehts von Anfang an sollte der Filter drin sein.
            Noch dazu kann oder will Wolfsburg den Filter nicht verbauen.
            Gerade nach dem Abgasskandal wäre das ein Vorteil für Opel.
            Opel Hat den OPF serienmäßig.

  5. Ist ja alles ganz nett, aber ein Blick in die Zukunft ist da weitaus interessanter.
    Wird es der 1.6 l PureTech in den neuen Corsa (GSI) ab 2020 schaffen? Diesen gibt es ja als 180 oder 225PS – Variante, aber leider nur als EAT8 bisher, wenn ich richtig liege. Oder gibt es dann nur noch 1,2 Dreizylinder PSA-Durchschnittskost?

      • Hoffentlich. Ich weiß nicht was ein Kleinwagen mit 200 PS soll, außer dass sich der 18 jährige damit auf der Landstraße um nen Baum wickelt.

        Der Kundenkreis der sich später nen Corsa aufgrund seiner Größe und des Preises kauft… dem sind doch 130 PS völlig ausreichend.

        Leute.. kommt doch mal im Jahre 2018 an. Nen Kleinwagen mit 150-200 PS!!!! Was soll das???? Da zweifel ich manchmal an gesundem Menschenverstand. Sorry.

        • Da zweifelst nicht nur du sondern ich auch. Dieses Stammtischgeschwätz. Keiner bzw. kaum einer holt sich dann nen Corsa wenn er 200+ PS hat. Dann wird wieder ein anderer Punkt zum Meckern gefunden (zB 3 Zylinder Motor PSA Technik etc). Grade (ich entschuldige mich für den Direkten “Angriff”) das was hier Reinivann wirklich für einen totalen Blödsinn von sich gibt. Man kann nicht von einem oder 50 Leuten auf eine Käuferschaft die in die Hunderttausende geht schließen!
          Wir haben neben meinem Astra den aktuellen Corsa als Color Edition mit 1.4 90 PS AT6 und ich muss sagen für Stadt Land und auch mal weitere Streck vollkommen ausreichend motorisiert und verbrauchsarm (ausser in der Stadt :D). Und das reicht vollkommen aus. Opel soll bevor große Sprünge gemacht werden erstmal wieder erfolgreich werden und uns dann Technikschmankerl und Autos um die Ohren hauen bei denen man am liebsten jedes Jahr wechseln würde wollen.

          • @ThoDomSoD Super Komentar! Ich habe großen Respekt
            Das Opel diesen Blog noch nicht geschlossen hat.
            Den diese Ablästerei in dem Ton sich dauernd gefallen zu lassen. Da ziehe ich den Hut.

        • @Ragescho Das ist sehr interessant ,da ich einen Adam S fahre habe ich also keinen gesunden Menschenverstand und weil meine Frau einen 200PS Zafira Tourer fährt hat sie das sicher auch nicht. Du solltest dir im klaren sein das es Leute gibt die sich sowas leisten wollen und sich die Welt nicht nur um dich dreht!!! Niemand zwingt dich so ein Auto zu kaufen somit solltest du aber auch die Leute akzeptieren die das wollen!

          • Nö ich bin eben nicht der Meinung, dass sich die Welt um mich dreht. Das kreide ich genau den Leute hier an, die der Meinung sind, dass es unbedingt einen Kleinwagen mit 200 PS braucht. Das sind aber genau die Leute, welche keinen repräsentative Kundenkreis bilden, hier aber am lautesten rummeckern.

            Was machst du mit deinem Adam S? Schruppst du dauerhaft mit 220 über die Bahn? Junge junge, bei dem Verkehr ohne Knautschzonen. Respekt.

            Oder das sportliche Fahren? So dass der Kleinstwagen dann 8 Liter im Schnitt verbraucht. Da haben wir ja die Mutter aller “Sinne” im Kleinstwagen gefunden.

            Oder ist es das gar nichts davon, sondern nur das gute Gefühl, dass man von außen sieht, dass du dir den teuersten Adam leisten kannst? Das wäre wieder typisch deutsch.

            Ansonsten kommt der Adam auch entspannt und sportlich mit 100 PS ans Ziel. Damit hat man mal Oberklassen-Limousinen durch die Welt bewegt.

            Du kannst deinen Adam S ja gerne fahren. 150 PS sind auch die von mir angegebene Obergrenze wo es aber wirklich auch reicht. Der Zafira hat 1.9 Tonnen. Ich selber habe den 170 PS CDTI im Zafira und sage auch, dass er drunter, vor allem beladen, untermotorisiert ist. Aber das ist ein 7-sitziger Van und kein Corsa Dreitürer!

          • Allein mit dem (pot.)Mindergewicht zu nächster Modellgeneration tut sich der neue Corsa wohl schon leichter, agiler,…
            Das merk ich schon beim Wechsel vom Meriva zum CLX…

          • @Ragescho Wenn es keine Kunden für einen 200 PS Kleinwagen mehr geben würde gäbe es keine Hersteller mehr die diese produzieren. Polo GTI oder Fiesta STs sieht man aber ziemlich oft.

            Ob man jetzt schnell über die Autobahn fährt oder auf kurvigen Landstraßen, man will bei fahren einfach Spaß haben und das bringen diese Autos zu einem recht günstigen Preis. Zudem verbrauchen diese Kleinwagen auch nicht sonderlich viel Sprit.

            Der 100 PS Adam ist in Sachen Fahrleistung, und Fahrverhalten nicht mit dem Adam S zu vergleichen. Da liegt nochmal ein bisschen dazwischen und das wollen die Kunden eines solchen Fahrzeugs haben.

            Es ist schade das es Menschen wie dich mit derart begrenztem Horizont gibt die jedem Fahrer eines Sportwagens gleich unterstellen irgendetwas kompensieren zu müssen.

          • @Ragescho Also ersteinmal “schruppe” ich nicht mit 220 über die Autobahn und aus dem Raser Alter bin ich schon lange raus und nein ich habe den Adam auch nicht für meinen Nachbarn gekauft “das er was zu gucken hat”. Ich habe den Adam weil ich ihn mir leisten wollte genauso wie ich einen Youngtimer und einen Oldtimer habe weil ich es mir leisten wollte. Dein Vergleich mit dem 100PS Adam hinkt, den hatte ich vorher. Ja er ging gut ,für mich aber nicht gut genug deshalb dann der S. Interessant finde ich das du dich über Leute aufregst die einen starken Kleinwagen wollen aber selbst fährst du einen 170PS Diesel. Dir ist schon der Unterschied im Drehmomentverlauf (Kraftentfaltung) zwischen Benziner und Diesel bewusst und auch die Kleinwagen sind keine Leichtgewichte mehr. 😉

        • @Ragescho Was ein Kleinwagen mit 200 PS soll ? Das gleiche was ein Ferrari mit über 600 PS soll, Fahrspaß!
          Es gibt (eine nicht mal kleine) Zahl von Leuten die mehr in einem Auto sehen als ein einfaches Transportmittel, die das als Hobby sehen und eben Spaß haben wollen.
          Leute die diese Autos kaufen schätzen den hohen Nutzwert und die relativ niedrigen Unterhaltskosten in Kombination mit der guten Performance und dem Fahrspaß wenn man ihn haben will.
          Eine 2 Zimmer Wohnung ist für die Durchschnittsfamilie auch ausreichend, trotzdem kaufen sich einige ein Haus, das hat mit “gesundem Menschenverstand” nicht viel zu tun.

      • Bei was es in Zukunft “endet”……so ein unausgegorener Bullshit !
        Haltet doch mal die Füße still.
        Der Verstand reicht wohl nicht mal von der Wand bis zur Tapete (?)!

    • Es wird eine E- Variante geben, dadurch kann Opel deutlich mehr Leistung entfalten lassen als beim verbrenner Motor.
      Ich würde sagen, abwarten und Tee trinken, bis der neue vorgestellt wird, dauert noch ein wenig.

  6. Ihr habt mich falsch verstanden. Ich frage mich, wie ein GSI! bei dem zukünftigen Corsa motorisiert sein wird. Für die zivilen Varianten reicht sicher der 1,2 110 oder 130PS völlig aus.
    Oder ganz anders gefragt. Ist das jetzt vielleicht der allerletzte GSI der vorgestellt wurde? Gibt es in Zukunft auch noch Performence-Ableger der aktuellen Modelle? Den 1,2 auf 150PS zu hieven, wird wohl keine so gute Idee sein.

      • Eben. Zum neuen Corsa ist noch nahe null bis gar nix bekannt.
        Außer: Plattform / 2019 / Variante. Fertig

        Abwarten. Statt fortwährend nur negativ stuss vorab zu produzieren.

          • Dein Ton ist nicht der Beste. Ein Forum ist auch zum spekulieren da.
            Zum Corsa auf der PSA-Plattform sind indirekt doch schon einige Sachen bekannt, man muß nur mal beim Peugeot 208 II (2019) schauen. “Die GTi-Version bekommt wahlweise einen rund 220 PS starken Vierzylinder oder Elektroantrieb.” “Der GTi erhält einen rund 220 PS starken 1,6-­Liter-­Turbo””Peugeot-Chef Jean-Philippe Imparato sagte in einem Interview mit dem britischen Magazin “Auto Express”, dass es parallel zum normalen GTi auch eine reine Elektroversion geben werde. Der Elektro-GTi wird auf der konzerneigenen Plattform e-CMP basieren, die speziell für elektrifizierte Modelle entwickelt wurde. Trotzdem soll er sich optisch kaum von der klassischen Sportversion unterscheiden und den gleichen Fahrspaß bieten.” zitiert aus AB

          • Das bezog sich auf folgenden/es…

            “Pokalsieger,10. August 2018 – 07:34 Uhr
            Bei 130 PS wird‘s wohl enden.”

            …denn klar und interessant ist es, wenn man im PSA-Konzern mal schaut, wie es annähernd parallel mit dem neuen 208 im nächsten Jahr ausschaut !

            Wer (Opel/Peugeot) wird wann (Genf / IAA / …) präsentiert und mit was im Weiteren “bestückt” ?!?

  7. Es ist immer die gleiche Diskussion zwischen zwei Lagern. Übertrieben gesagt: Dem Einen reichen 280PS in einem Kleinwagen noch nicht aus, der Andere findet 150PS schon zu viel. Man wird es nie jedem recht machen können, ich persönlich finde das Paket jedoch sehr ansprechend. Die technischen sowie optische Komponenten, Preis und Leistung passen beim Corsa GSi bestens zusammen. Für den etwas sportlicher ambitionierten Fahrer stellt der Corsa GSi durchaus eine Kauf-Option dar. Man kann auch nicht oft genug darauf hinweisen, dass zwischen GSi und OPC leistungsmässig und preislich ein Abstand gewart bleiben muss.

    • 280PS im Kleinwagen😂
      Das ist vielmehr eine Standard Leistung für den Insignia B, wobei 200PS nun wirklich das Ende der Fahnenstange ist und bleibt!

      In den kleinen flitzer reichen die 150 bis zu „180PS“ vollkommen aus. Jedoch ist der Motor so eine sache… ist einfach Geschmacksache.

      In Zukunft sehe ich die Bezeichnung GSI für zerstörende Kraft die, die Logik der Modelle hinweg in den Abgrund treibt. Sprich wir tragen die Komponenten und Modelle zu Grab.

    • Opel hat ganz klar mitgeteilt, dass es KEINE OPC VERSIONEN mehr geben wird.

      Es geht OPEL nur noch um sportliche Optik, jedoch nicht um hohe Leistung. GSi wird die sportliche Version bei OPEL werden und OPC entfällt.

      Traurig aber wahr!

  8. a) Dieses Gelb – einfach Hammer, so genial!

    b) Wem 150PS in einem Cörsachen nicht reichen, der muss erstmal ein Fahrtraining absolvieren, oder sonstwo abseits der Stvo zeigen, dass er schon mehr umsetzen kann. Aber braucht wohl gut Drehzahl dat Dingen – wann kommt der Begrenzer?

    c) Da zeigt sich jetzt schon wie dumm es ist, den Corsa F (wird dann doch F, oder?) dann nur noch als Fünftürer zu bauen. Denn 5T und Corsa GSi bzw. OPC schließen sich gegenseitig aus. Wird also bald Kult dieser letzte Dreitürer.

  9. Ich war anfangs skeptisch was diesen Corsa GSI angeht. Mittlerweile sehe ich das Ganze positiv. Man führt eine neue Variante ein, die noch nicht mal viel Investitionen erfordert und bekommt dadurch eine gewisse Aufmerksamkeit. Die Teile ( Schürzen, Spoiler, Sitze, … ) stammen ja bekanntlich vom OPC Modell. Das nennen ich mal einen Baukasten. Eine neue Heckschürze wollte man aber scheinbar nicht investieren.
    Der Motor ist ja aus dem ADAM S / Corsa S bereits bekannt, muß allerdings noch auf die neue Abgasnorm gebracht werden. Ich finde auch mit 150 PS kann man schon ordentlich sportlich fahren. Mir reichen meine 125 PS im Astra K ST. Damit komme ich auch zügig im heutigen Straßenverkehr von A nach B. Selbst mit unserem ADAM Glam mit 87 PS kann man ordentlich im Verkehr mit schwimmen. Manch anderer empfindet das vielleicht als eine lahme Kiste. Uns reicht er aus. Der ADAM S mit 150 PS ist dagegen bestimmt eine Rakete. Jeder hat halt andere Anforderungen / Ansprüche und Vorstellungen. Das der GSI nicht mit 5 Türen kommt, verstehe ich auch nicht. Wird er vielleicht nur in ESA gebaut, wo ja grundsätzlich nur 3 Türer produziert werden ?
    Wenn man noch einen OPC Corsa haben will, gibt es bestimmt bei den Händlern noch welche als Neuwagen, Tageszulassung oder Vorführwagen. Vielleicht sollte man sich ja noch einen sichern.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder