avatar

Combo Unternehmen

Neuer Combo Cargo – Krönung macht den Meister

,


Neuer Opel Combo auf der IAADie Combo Cargo-Weltpremiere ging heute auf der IAA Nutzfahrzeuge über die Bühne und schon ist unser neuer Kompakt-Lademeister zu Netto-Preisen ab 16.850 Euro bestellbar. Entwickelt wurde die Transporter-Version nach Pkw-Maßstäben. Umso überzeugender wird dieses Modell die Rolle als ebenso praktischer, zuverlässiger und wirtschaftlicher wie effizienter und topmoderner Kumpel von Handel und Handwerk ausfüllen.

Neuer Opel Combo auf der IAADavon zeugt auch die Krönung zum International Van Of The Year 2019. Unser CEO Michael Lohscheller nahm die Top-Auszeichnung für leichte Nutzfahrzeuge heute in Hannover entgegen. Die IVOTY-Jury, der 25 europäische Fachjournalisten angehören, hob den Combo Cargo mit 127 Punkten auf den Transporter-Thron – der  „Vize“ Mercedes Sprinter holte gerade mal 92 Punkte. Den Juroren zufolge liegt der neue Combo bei Design und Ausführung auf dem Niveau von Kompakt-Pkw, dazu passt der einzigartige Fahrkomfort.“ Ausdrückliches Lob ernteten auch Assistenzsysteme wie Überladungsanzeige und Flankenschutz, jeweils sensorgesteuert, oder die zweite Kamera im Beifahrer-Rückspiegel – quasi als Versicherung gegen den toten Winkel.

Neuer Opel Combo auf der IAAGleichzeitig sorgt wie beim Hochdachkombi Combo Life die ausgeklügelte Plattform, das clevere Packaging und das vorbildliche Preis-Leistungs-Verhältnis für besonders niedrige Betriebskosten – Euro 6d-TEMP für alle Motorisierungen inklusive. Paradebeispiel dafür ist der Top-Diesel*, der mit der reibungsarmen 8-Stufen-Automatik kombinierbar ist. Wo sonst gibt es diese auch und gerade im gewerblichen Bereich sehr sinnvolle Option?

* Kraftstoffverbrauch Opel Combo Cargo 1.5 Diesel mit 96 kW (130 PS), 8-Stufen-Automatik und Start/Stop innerorts 4,7-4,5 l/100 km, außerorts 4,4-4,1 l/100 km, kombiniert 4,5-4,3 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 119-113 g/km, Effizienzklasse A-A+. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten.

Neuer Opel Combo auf der IAADer Combo Cargo steht von vornherein mit 4,40 Meter Außenlänge, als Cargo XL mit 4,75 Metern sowie als Doppelkabine mit fünf Sitzplätzen und zwei Schiebetüren serienmäßig zur Wahl. Mit bis zu 4,4 Kubikmetern Ladevolumen hat unser neuer Kompakt-Transporter mehr Platz als das Gros der Wettbewerber. So ist die Fläche zwischen den Radhäusern breit genug, um zwei vollgepackte Europaletten quer laden zu können. Bis zu 1.000 Kilogramm Zuladung (ohne Fahrer) und die maximale Ladelänge von 3.440 Millimeter können sich ebenfalls sehen lassen. Extra sperrige Gegenstände gehen via optionaler Dachklappe auch mit auf Tour.

Laut IVOTY-Jury ist unser neuer Combo eine neue Referenz in der Welt der Transporter.“

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (36)

    • Tja, statt diese irrwitzigen Assi-Quantitäten wären optional aufwertbare (AGR-)Sitze wahrlich eine OPEL-Qualität !

      Und was sehe ich (nicht) in der Preisliste stattdessen – keine Sitzhöhenverstellung für den Beifahrer: “Toll !”

      Schon mal auf so einem “Kutschbock”-Beifahrersitz gesessen ?!
      Da fährt man lieber freiwillig die ganze Urlaubsstrecke selbst, statt in Ablöse/vermeintlicher Entspannung auf sowas zu “thronen”…

      Irgendwie lernt es OPEL hier wirklich nicht. Schon früher immer übelst das Thema: Sitzhöhenverstellung Beifahrer. Fremdwort.
      Obwohl direkt “nebenan” für Vauxhall spiegelverkehrt eben jener Sitz auch damit ausgerüstet wird.

      Einfach nur erbärmlich !

      • @X-Didi: Ihr permanentes bildungsfernes Gestammel hier wurde schon des Öfteren auf diesen Seiten auf das heftigste kritisiert.
        Offensichtlich ohne irgend eine Art von Reflexion bei Ihnen auszulösen.
        Tatsächlich sind es aber genau diese Art von Beiträgen, die gelegentlich den Wunsch aufkommen lassen besser kein OPEL Fahrer zu sein, um nämlich genau den Abstand zu dieser Art von Zeitgenossen zu haben …

        • Der Beitrag ist meines Erachtens klar verständlich. Auch wenn der kritisierende Inhalt nicht jedem Leser passen mag: Kritik muss weiterhin und auch in Zukunft erlaubt sein. Gerade X-didi ist jemand, der unermüdlich auch die positiven Dinge an den Opel-Fahrzeugen nennt oder erklärt.

          • Klar verständlich aha, aber gehört diese Äußerung

            “Einfach nur erbärmlich !” hierher???

            Was bitte hat das mit konstruktiver Kritik zu tun??

            Null Komma Null!!!

          • Ok, ok – nehmen wir das “erbärmlich” mal weg. Sorry.

            Was mir nun mal aufstößt. Assistenten noch und nöcher – die ich vom CLX auch nicht wirklich prickelnd finde.
            Aber bei den Grundlagen mangelt es dann an sowas profanem wie einer Sitzhöhenverstellung für den Beifahrersitz.
            Und das kenne ich schon aus Corsa-B-Zeiten, parallel sogar einen Polo gehabt, da war das kein Problem.
            Es sitzt sich (mir) nun mal ziemlich unangenehm thronend auf solch starrem Gestühl.
            Wo man doch mit der englischen Schwestermarke/Vauxhall eh alles spiegelverkehrt im Sortiment hat.

            Das fande/finde ich seit je her nun mal ziemlich unverständlich bis ärgerlich.

          • Das “erbärmlich” war wirklich ein wenig über Ziel hinaus geschossen. Gut das du es einsiehst. 😉

            Den Rest kann ich leider auch bestätigen. Der Opel Beifahrer ohne Höhenverstellung sitzt ziemlich hoch. Nicht wirklich angenehm.

        • Hallo Hr. Glöckner ach Quatsch Bellringer, sorry.
          Wer auf einem hohen weißen Schimmel sitz, fällt in die Tiefe meist wenn er´s nicht erwartet.
          Keine Kritik keine Wahrheit.

  1. Brrrr, der Grauton beim Foto von der Seite, das schaut aus wie Grundiert-und-vergessen zu-lackieren 😉

    Seh ihn schon fast täglich – mal schauen wie lang die Sitzschienen vorne sind !…
    Zuletzt in einem (VW) T6, lächerlich kurz.

  2. Wieder ein schöner Erfolg! Herzlichen Glückwunsch zu diesem Auto und der verdienten Auszeichnung! Jetzt aber auch Werbung damit machen! Mindestens Aufkleber auf die Heckscheiben der Combos beim FOH, und kurze Einblendungen am Ende der aktuellen, gelungenen Spots!

    • Demnächst sieben Tage Produktionspause in Rüsselsheim, echt bitter. Insignia und Zafira sind top Produkte mit top Preis/Leistungsverhältnis. Immer noch dieses verd….e Image. Die Wolfsburger/Ingolstädter Betrüger verkaufen weiter wie blöde. Bekloppte Welt.

        • Und wie weit kommt man damit – den Verbraucher den man braucht zu verunglimpfen ?

          “Umparken im Kopf”, sollte doch der Kunde, wieviele (mehr als
          zuvor) haben es gemacht ?!

          Was hat OPEL selbst dazu geleistet/hätte (noch) leiste müssen ?!

          Auf die BILD schimpft auch “jeder” und wer liest sie (dennoch) ?
          Die AfD…

          Bleiben wir bei Autos und zugehörigen Marken ! 😉

          Die Vielfalt ist (scheinbar) enorm und dennoch zeichnet sich doch jeder so ziemlich seine (Auto-)Welt wie sie ihm gefällt und kauft entsprechend.
          Ob gem. technischem Verstand, nach Optik, in Gewohnheit,…

          Es findet sich immer etwas wonach es einem passt.
          Soll es ein OPEL sein – wieso ?

          • Weil eigentlich alles dafür spricht!

            P.S.: Preis zu Leistung, Qualität, Fahrgefühl, Raumgefühl, Bedienung, Service-Netz, etc.

          • Und das will fundamental dargestellt sein.

            Mit “new germaness” ist man meiner Meinung nach bei krampfhaft/affektiert etwas gewolltem…
            Aber nicht wirklich (geschickt und) gekonnt in der Umsetzung. Seufz.

            Opel als neue Marke im PSA Konzern zu positionieren steht freilich im grellen Licht der Medien.
            Jede Schraube die zu Boden fällt wird quasi eine Headline.

            Naja. “Schaun mer mal…” 😉

        • und auch nicht weniger peinlich: die Statistik im Handelsblatt vor 3 Tagen: 82 Peugeot-Modelle mit Euro6d-temp, 81 Opel-Modelle mit Euro6d-temp, zusammen (!) 25 VW und (!) Audi-Modelle mit Euro6d-temp …

          • Interessiert den VW-Käufer doch nicht. Das Einzige was den interessiert sind die megafetten Rabatte auf die alten Stinke-VW‘s in BER und den anderen Halden. Ich persönlich bin ja schon lange dafür, VW-Käufer für verantwortungsloses Kaufverhalten rechtlich zu belangen….:)

          • Kannst ja mal einen Button/Aufkleber entwerfen: “Mittäter des VW-Konzern” – und dazu eine Häftlingsnummer wie bei den (disney) Panzerknackern 😉

        • Ob peinlich sei mal dahingestellt.
          Man sieht halt das zur Zeit in der Autoindustrie, durch die Umstellung auf WLTP, einiges durcheinandergewirbelt wurde und man produktionsmäßig reagieren musste.

  3. Könnte man hier mal erklärt bekommen, wieso die Stützlast teils nur mit 50 kg angegeben ist ? Woran liegt das ?
    Für einen Fahrradträger mit mehr als 1-2 Fahrrädern, geschweige E-Bikes, wird das mitunter zu knapp !

  4. 02.10.2018
    OPEL COMBO
    Was fehlt
    – ein vernünftiger Benzin Motor mit vernünftiger Automatik (8 Gang)
    – AGR Sitze
    – Diebstahlwarnanlage
    – Soundsystem
    – beheizbare Frontscheibe
    – ?
    liebe Opel Leute so wird das mit dem normalen Kunden nix

    • Nebenan bei Berlingo + Rifter führt man es (bisher) ähnlich. 1 Benziner und ansonsten Diesel in allerlei Gangart: 5, 6, AT-8

      Evtl. später doch noch mehr AT/Benziner…?

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder