avatar

Classic Video

50 Jahre Opel GT – Helden am Hockenheimring

,


Opel GT erobern den HockenheimringDafür unterbrachen die Testteams mit ihren Formel-Rennern und Tourenwagen gerne ihre Arbeit und stellten sich entlang der Boxenmauer auf – 75 tipptopp gepflegte Kult-Coupés aus ganz Europa zelebrierten den 50. Geburtstag des Opel GT am Hockenheimring. Wir von Opel Classic steuerten den ältesten GT von 1968 („die Nummer 1“) und den jüngsten von 1973 bei. Angeführt wurde das Feld von Walter Röhrl in seinem silbernen Privat-Exemplar. Auch am Start: Volker Strycek mit seinem orangefarbenen Opel GT 1900 Junior sowie illustre Tuning-Varianten von Irmscher und Conrero. Alles im Rahmen der Grand Tour, deren Finale am Samstag im Opel Test Center Dudenhofen steigt.

Opel GT erobern den HockenheimringAnlass für das Hockenheimring-Spektakel war die Präsentation vor rund 50 Jahren. Im Oktober 1968 hatte Opel zu den GT-Testtagen ins Badische eingeladen. Damals standen 41 Opel GT 1100 und Opel GT 1900 sowie 44 weitere Sportmodelle vom Rallye Kadett bis zum Commodore GS für Journalisten, Händler, Verkäufer, Kunden und Sportfahrer bereit. Und getreu des Werbeslogans „Nur Fliegen ist schöner“ zeigten die schwedischen Rallye-Asse Lillebror Nasenius (Europameister 1966 im Opel Rekord) und Sylvia Österberg auf Demorunden, wozu der neue Sportwagen aus Rüsselsheim fähig war – Sprungeinlagen inklusive .

50 Jahre später lenkt der deutsche Rallye-Held seinen Privatwagen mit unnachahmlicher Präzision über den Hockenheimring. Grand-Tour-Episode am Rande: Röhrl begegnet erstmals dem GT-Designer, der auch mit 91 Lebensjahren Feuer und Flamme für seinen großen Wurf ist. „Schon 1968 waren die Reaktionen großartig, doch heute habe ich das Gefühl, wird der GT sogar noch ein bisschen mehr geliebt“, erzählt Erhard Schnell. Spontane Idee des „Langen“ aus Regensburg: Schnell möge doch bitte auf einem der legendären Klappscheinwerfer seines GT unterschreiben –  so spielt Walter Röhrl wohl zum ersten Mal in seinem Leben die Rolle des Autogrammjägers.

Opel GT erobern den Hockenheimring Opel GT erobern den Hockenheimring Opel GT erobern den Hockenheimring

In Hockenheim nicht fehlen durfte auch der Präsident des amerikanischen GT Clubs, Gil Wesson. Der hatte bereits die achttägige Geburtstagstour entlang der Route 66 durch die USA organisiert. Der Regisseur der Grand Tour heißt hingegen Olaf Moldzen. Der Norddeutsche aus Ratzeburg steht dem Dachverband europäischer Opel GT Clubs vor. Dazu gehören aktuell 28 Vereine mit rund 1.450 Mitgliedern und 1.550 Fahrzeugen.