avatar

Design Manta Unternehmen

Opel Kompass und Opel Vizor – Da geht’s lang

,


Die Markenstudie Opel GT X Experimental zeigt mithin schon sehr genau, wie unsere Modelle im Verlauf der 2020er Jahre aussehen werden. Zwei Kernmerkmale der neuen Designphilosophie von Mark Adams und Co sind der sogenannte Opel Kompass und der Opel Vizor. Beide Elemente prägten in ähnlicher Form beispielsweise den Manta der ersten Generation. Dabei spielt der Opel Vizor über die Hauptrolle als Marken-Kennzeichen hinaus auch die des Türöffners hin zur Elektro- und autonomen Mobilität.

Perfekte Proportionen, klare Linien, tiefe Taille, langgestreckte Haube und das kecke Heck sorgen für den sportlichen Auftritt des Ur-Manta. Der vorgereckte schwarze Grill mit Chromfassung prägt das ebenso schlichte wie typische Frontdesign – ein Quell der Inspiration für unsere aktuellen Designer. Tatsächlich trägt dieses zum Kultobjekt gereifte Auto viele Merkmale zur Schau, die heute unter dem Namen Opel Kompass zusammengefasst werden. So leitet die Bügelfalte in der Motorhaube die vertikale Achse ein, während  die Doppelscheinwerfer  die horizontale Achse bilden. Und der Opel-Blitz sitzt prominent am Kreuzungspunkt der beiden Achsen.

Der Opel Vizor entstand mit der Manta-Front als Vorbild und mit dem Ziel, ein möglichst puristisches Design zu schaffen. Da aber der GT X Experimental ein reines Elektroauto ist, war die Kühlluftzufuhr via Grill nicht mehr gefragt. Stattdessen repräsentiert der Opel Vizor ein Komplettmodul mit integrierten Markenzeichen und Hightech-Komponenten. Dazu gehören die Kameras und Sensoren, die für Assistenzsysteme und autonome Fahrfunktionen benötigt werden, die jüngste LED-Matrix-Scheinwerfer-Technologie, das flügelförmige Tagfahrlicht und der LED-Blitz, der den Betriebszustand des Fahrzeugs in verschiedenen Farben anzeigt – alles unter getöntem Plexiglas.