avatar

Unternehmen Video

Best-of 2018: Voll auf PACE!-Kurs

,


Die Weichen für den Erfolg der Marke Opel als Teil der Groupe PSA sind gestellt. Unser Kompass, der Strategieplan PACE!, hält uns in der Spur. So werden wir nachhaltig profitabel, elektrisch und global. Wichtige Etappen auf dem Weg dahin zeigt das Video „2018 – Opel is on Track!“

„Auf die Plätze – und los!“ lautete die Losung im Frühjahr. Da fiel der Startschuss für unser Corsa-Powerpaket GSi*. Unter ganz anderen Vorzeichen kam die fünfte Kompakttransporter-Generation auf den Markt, die direkt zum „International Van of the Year 2019“ gekürt wurde. Oder wie wir sagen: „Die Fakten sprechen für den Combo!“ Darüber hinaus durften wir den 50. Geburtstag einer Marken-Ikone feiern: Der Opel GT begründete 1968 den Slogan „Nur Fliegen ist schöner…“

Best-Of 2018: Opel ist auf Kurs! Best-Of 2018: Opel ist auf Kurs!

* Kraftstoffverbrauch Opel Corsa GSi 1.4 Turbo mit 110 kW (150 PS) und Start/Stop kombiniert 6,4-6,0 l/100 km, CO2-Emission kombiniert 147-138 g/km, Effizienzklasse E-D. Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten.

Best-Of 2018: Opel ist auf Kurs! Opel GT X Experimental

Aktuell zeigt der Opel GT X Experimental, wo’s für die Marke mit dem Blitz langgeht. Das vollelektrische SUV mit Coupé-Anmutung steckt voller innovativer Ideen und Technologien. Opel Kompass und Opel Vizor sind die Markenzeichen der Studie und geben die Richtung vor – getreu dem Motto „Die Zukunft gehört allen“.

Zwischen den Jahren macht das Blog-Team Pause. Die Kommentarfunktion bleibt noch bis zum 20. Dezember, 17 Uhr, aktiv. Ab 7. Januar 2019 sind wir dann wieder am Start.

Wir danken der Blog-Gemeinde für den regen Informations- und Gedankenaustausch in diesem Jahr und wünschen erbauliche Feiertage.

Weitere Informationen können dem ‚Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagenʻ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Kommentare (50)

  1. Vielen Dank für diesen tollen Blog und auf dass es ihn noch lange in dieser Form geben wird!
    Erwas ähnliches ist mir in der Autowelt nicht bekannt.

    Ein besinnliches Weihnachtsfest und ein schönes, neues Jahr!

  2. Noch immer keine Lösung für das OnStar-Problem, das einen großen Teil der Kundenfahrzeuge betrifft, aber sich selber abfeiern. Wer glaubt ihr wird nach einer solchen Erfahrung in Zukunft noch einen Opel kaufen?

    • Die Sache mit OnStar ist zugegebenermaßen sehr ärgerlich für viele Kunden. Der Wechsel von GM zu PSA bringt Opel und seiner Kundschaft somit nicht nur positive Änderungen. Würde ich mich deswegen von der Marke abwenden? Ich glaube nicht. Denn das Gesamtpaket ist auch ohne OnStar immer noch eines der Besten am gesamten Markt, hier passen Preise, Leistung und Langzeit-Qualität, letzteres mehr noch als bei manchem Premium-Hersteller.

      • Sehe ich ganz genauso: Bei Betrachtung von Leistung und (Langzeit-)Qualität in Relation mit dem Preis hinkt die deutsche Konkurrenz deutlich hinterher.

        Und wenn Opel den Weg, der seit einem guten Jahr eingeschlagen wurde, weiter in dem Tempo geht, werden wir sicher noch sehr viel Freude mit der Marke haben!

        Ich jedenfalls blicke gespannt auf die Elektrifizierung des Blitzes!

    • Onstar Hardware in den Autos von Opel bleibt ja nach den Abschalten 2020 bestehen. Ich gehe davon aus, dass es die richtigen Mitarbeiter bei Opel und PSA gibt die da die Software von PSA aufsetzen könnten! Vodafone würde sich auch freuen die jetzigen Kunden weiter bedienen könnte. Ich habe das Auto gewechselt weil ich Onstar haben wollte und dafür auch noch bezahlt. Muss jetzt sagen das ich nicht der Einzige bin der total genervt ist über die Abschaltung die nach meiner Info nur daraus entstanden ist, weil man bei PSA die Lizenzgebühren nicht bezahlt will. Soll man doch die Kunden entscheiden lassen, ich will es weiterhin nutzen. PSA laßt euch was einfallen, das seit ihr euren neuen Kunden schuldig !!!!!!

      • Aha, “…die nach meiner Info nur daraus entstanden ist, weil man bei PSA die Lizenzgebühren nicht bezahlt will….”

        Woher die Info ? Sollte es wirklich so einfach sein ?

      • auch lustig: die Milchflaschen bei 0:14 im Ladeabteil des Combo – nach einer Gelände-Schlammfahrt wie in der GLX-Werbung unzerstört am Ziel und mit Nuggler im Mund von “Klein Marco” … 😉

        • Auf jeden Fall endlich wieder richtig gute Werbung in letzter Zeit, z.B. mit Marco und Fußballer-Kollegen, den Doppelgängern oder den Milchflaschen! „Die Fakten sprechen für den Combo“, so und nicht anders, richtig gut! Daumen hoch!

  3. 50 Jahre GT … und worauf schauen die Erben in 50 Jahren? Doch wohl nicht auf den Combo? Was hat Opel dann anzubieten? Wo sind die Car-Guys bei Opel und PSA, die das steuern könnten ???

    • Ja stimmt schon. Bleibt stark, und vor allem seid Euch gewiss: Da kommt noch was. Würde ich meine Hut drauf wetten.
      Jetzt muss aber leider erst mal Geld verdient werden.

    • Frohes Neues Jahr, dazu…

      …schöne, gute, neue OPEL-Modelle !

      …interessante Stories mit Technikdetails + Reiz !

      Dank voraus.
      “Geboren in Deutschland. Geba…”, gefahren (fast) überall 😉

  4. Frohes neues Jahr auch von meiner Seite.

    Das alte Jahr endete und das neue Jahr begann auch direkt mit dem Wunsch nach Verbesserung. Und zwar beim neuesten Werbespot zu den “120 Jahre Opel”-Sondermodellen. Da muss McCann noch sehr viel drauflegen, um auf das Niveau von Scholz&Friends zu kommen. Der jetzige Spot hingegen, puh..

    Die Botschaft ist zwar gut, ABER..
    ..warum muss zum Abschluss des Spots schon wieder die CI geändert werden? Erst führt man das weiße Opel-Logo mit unterstelltem “Die Zukunft gehört allen” ein, um jetzt schon wieder die Farben umzukehren und den Claim wegzulassen?! Konstanz, Opel!
    ..warum nicht ein bisschen flotter? Legt die Apotheken Umschau auf den Beifahrersitz und es würde auch passen.
    ..bildlich/filmisch ist es im Vergleich zu anderen Spots ein Rückschritt.

    • PS: horizont.net/marketing/nachrichten/horizont-expertencheck-das-halten-die-kreativen-von-der-neuen-opel-kampagne-172009

    • Ich dachte ja, dass es nach dem Hauptspot für die Sondermodelle nicht mehr schlimmer kommen kann. Bis ich soeben den neuen Spot für den Grandland X sah. Aus genau welchem Grund hat sich McCann im Pitch gegen Scholz&Friends durchgesetzt?! Opel war werbetechnisch auf einem so guten Weg. Vorurteile wurden endlich offensiv angesprochen, die Fahrzeuge wurden hochwertig gefilmt. Und jetzt? Dämliches Lamentieren über Budapests kaputte Straßen und filmerisch auf ganz kleinem Niveau. Schade.

        • GLX fährt durch Schlaglöcher, über Bodenschwellen und in die Straße eingelassene Bahnschienen Budapests und dann wieder das Geschwafel aus dem eigentlichen Spot mit “Danke für blablabla.. Unsere AGR-Sitze…”

        • Wer den Spot noch nicht im Fernsehen gesehen hat, im Artikel ist er auch verlinkt. Es kommt ja noch einiges auf uns zu…

          horizont.net/agenturen/nachrichten/opel-velocity-mccann-rollt-jubilaeumskampagne-europaweit-aus-172797

          • Schneuz. Austauschbar wie Taschentücher – “Hatschi, danke das es Winter und kalt ist.”
            Gefaltet in Deutschland,….

  5. Ein neues Jahr und alte schlechte Nachrichten. Nun ist auch Kissling Motorsport, der Partner für den Aufbau des Astra TCR endgültig von der Bildfläche verschwunden. Nach nun mehr als 41 Jahren schließt Kissling mit Zitat: „…und in Anbetracht der veränderten Strukturen bei Opel…“.

    Wie gehts weiter mit dem Prestigeträchtigen OPEL Motorsport?
    Adam Rallyssport?
    OPC-Modelle?
    Motoren für den GSI?
    Astra K OPC / GSi?

    Ihr habt so eine riesige Fangemeinde, die Ihr nach und nach vergrault. Man kann nicht ein Label aussterben lassen, nur um in anderen Bereichen mehr zu investieren, wodurch euch aber ein ganzer Achwung treuer Kunden auf der anderen Seite verlassen wird, da ihr nichts passendes im Regal habt.

    Derzeit fahre ich einen Astra J OPC und es gibt nicht im Ansatz ein vergleichbaren Nachffolger bei Opel. Was bleibt einem da also noch übrig?
    Wie schaffen es andere Hersteller einen RS in fast allen Karroserieversionen wie geschnitten Brot zu verkaufen? Vielleicht weil Sie Ihn in allen Varianten anbieten…

    Traurig zu sehen was derzeit bei Opel passiert 🙁 Bitte gebt mal ein Lebenszeichen auch hier im Blog! 🙂

    • Die Trennung von Kissling Motorsport ist wahrlich traurig. Gerade wo es für deren Astra TCR richtig gut gelaufen ist. Hoffentlich werden hinter en Kulissen die Weichen neu und vor allem richtig gestellt. Opel ohne volksnahen Motorsport? Kaum vorstellbar.

      • Wenn der volksnahe Motorsport für Opel stirbt, dann weiß ich auch nichtmehr weiter… Gerade wo man den richtigen Weg mit der TCR gegangen ist, die absolut attraktiv ist…

        • Ruhig Blut, hinter den Kulissen werden garantiert Pläne in der Hinsicht geschmiedet. Nach Jahrzehnten der GM-Zugehörigkeit und dem Wechsel unter das Dach von PSA muss alles neu konzipiert werden, Marken-Auftritt, Motorsport-Engagement, Marketing, etc, etc., und alles muss ineinander greifen und zusammenpassen. Das braucht Geduld und Zeit.

          • Und braucht Geld !
            Die Prioritäten sind aber wo anders neu gesetzt.

            – Elektro muss gepushed werden, um der Politik zu Gefallen/am Markt den Anschluss nicht zu verlieren….

            Die Kompetenzen dazu fangen bei nahe Null an. Weder bei PSA noch bei OPEL wirklich etabliert gewesen:
            Das eine war ein Mitsubishi MiEV, das andere ein Chevrolet Bolt/Volt. Anderes Label drauf. Fertig.

            – DS, ist das Kostengrab/Steckenpferd von H. Tavares – er will es mit dem Beharrungsvermögen wie einst AUDI (sein eigens genanntes Bsp. !). Über mehrere Modellgenerationen Geduld damit haben.

            Das übrige an sog Sport nennt sich wohl GTi => bei Peugeot vorrangig. Und wird voll-elektrisch. Nun ja. Damit nicht gerade günstig und nicht gerade von wenig Gewicht (Sport ?)!
            Bleibt für OPEL noch GSi oder besser, passender GT/E ?!

          • @X-didi
            Du bist heute ganz schön in Fahrt! Mal ruhig bleiben und rational drüber nachdenken. Wenn künftig keine “Opel” – Motoren mehr verfügbar sein werden, macht eine Angliederung an die PSA – Motorsport betreibenden Firmen einfach mehr Sinn! Nur so lässt sich das deuten und ist doch eher als Signal in die Zukunft zu verstehen. Du schreibst doch selber, dass die Bindung GM tot ist …

          • Ja klar – da gibt es nix zu leugnen, ich habe nur aufgelistet wohin Geld am wahrscheinlichsten fließt.

            Ich fahre ja selbst einen PureTech-Motor.
            Und keinen müden GM-1.4-Turbo mehr.

    • Jetzt wird saniert und alles niedergefahren, leider haben Sie recht. mit den Peugeot dosen macht man keinen Stich. Leistungsstarke Benziner brauch ma nicht. Die Zahlenbumser sind am Zug nicht die Car Guys. Die Kunden laufen davon, das is eh egal, Hauptsache Gewinn wird gemacht….nur das zählt. Was die Händler verkaufen sollen von dem schreibt niemand hier, die haben auch andere Marken sollen schaun wie sie es schaffen. Zum Service fahren die letzten Getreuen dann in 2 Jahren zu Peugeot Werkstätten….OPC? GSI? Leistungsstarke Benziner in reellen Autos? war da mal was? Das ist alles Geschichte. Die ein OPC Modell fahren sollen sich halt einen BMW kaufen….Von den Fröschen in Frankreich kann man sich nichts erwarten. Hände falten Goschn halten…..Grüße aus Wien Gerhard

      • Tja, wenn dein Level nur auf Frosch-Teich Niveau reicht. Dein Pech/Perspektive.

        Wer gerade jetzt aber mal nach “nebenan” = Ford schaut. Gute Nacht.
        Wenn OPEL weiterhin unter GM wäre, entsprechend !

  6. Im Frühjahr sollen neue Motorisierungen für den Insignia erhältlich sein. Facelift Astra ab Sommer, Corsa F nach IAA dazu noch der neue Vivaro.
    Dann steigt der Marktanteil von derzeit mageren 6,5 % wieder etwas nach oben.

    • @Pokalsieger 2018
      der neue Vivaro heißt Zafira. Um den Rest weiß man (halbwegs), ob es das bringen wird, was Du Dir wünschst, kann man nur hoffen. Für mich zählt in dieser Liste noch der Mokka B ab Anfang 2020 als Hoffnungsträger – aber eher zur Stabilisierung des Marktanteils. Sprünge nach oben wird es nach meiner Ansicht nicht mehr geben …

    • Da steigt dieses Jahr nix (zwingend), sorry, kann ich nicht schöner malen als es mir im Sinn ist:

      Der Corsa-D/E hat sich sensationell gehalten – alle Ehre !

      Aber für was zu einem (Nachlass-) Preis…
      Und der Nachfolger will erstmal hochgefahren werden, ausgeliefert sein…

      Das Astra-FL bekommt arg spät, was auch immer an Kosmetik und das hilft dann zu was für einem Sprung ?!

      Vivaro, ok, hab ich den jetzigen nicht im Blick. Hält sich/wird besser, keine Ahnung. Aber bisher eine Mega-Stütze gewesen ?

      Und den Insignia hat es von Beginn hat echt fies erwischt. Zur Messe-Premiere bekommt er das Messer in den Rücken / Verrat, Verkauf seiner Marke.
      Für ein Flaggschiff, was die Marke insgesamt darstellt, nahe am Wachkoma.
      Bekommt keinen OPC, kaum GSi (Benziner nach Wimpernschlag wieder weg),…
      Des König neue Kleider. Blamabel. Hat er nicht verdient !

      Der Markt/die Medien aber gnadenlos. Zuletzt A5/Insignia GSi-Vergleich in der AutoB…zeigt es wieder.

      @Vielfahrer60: Der Mokka-X Nachfolger dauert noch und wie besagt, Sprünge nach oben auch hier kaum möglich.

      Zuviel Verluste mit so vielen anderen !

      • Die Medien? Jene Medien, die schon seit 20 Jahren ABM Support geleistet haben, und nichts anderes kennen, anderes können als ABM? Jene Medien, welche 20 Jahre lang nicht hinter den von VW/Audi begangenen Abgasbetrug gekommen sind und prächtig von deren Werbeanzeigen leben? Jenen Medien soll ich in Bezug aufs Auto noch Glauben schenken? Jene Medien, welche im Vergleich einen Audi weiterhin wegen des höheren Werterhalts gegen den Insignia gewinnen lassen? Welcher Werterhalt denn? 400.000 Kläger in der Musterfeststellungsklage gegen den VW-Kotzern sprechen Bände! Wer glaubt der Autoblöd oder der Audi Mercedes Sport denn noch? Opel-Fahrzeuge haben eines der besten Preis-Leistungsverhältnisse im gesamten Markt. Das war so, ist so, bleibt so. Bleibt mir weg mit den angeblichen Premiums die einem Abertausende mehr aus der Tasche ziehen und dabei kaum oder gar keine bessere Langzeitqualität bieten.

  7. Namensstreit hin oder her, Vivaro oder Zafira egal, was zählt sind die Fakten! Das hat die Combo – Werbung schon zu zitieren angefangen. Und daran sollte man das Fahrzeug jetzt auch messen. Unjglaublich zunächst einmal, dass PSA / Opel das Modell binnen eines guten Jahres auf die Füße gestellt hat! Und so natürlich auch die ganzen bekannten Nachteile der PSA – Derivate übernehmen musste. Genial, dass AB z.B. das endlich als Bulli – Gegner anerkennt, was dem Vivaro nie gelungen ist. Ich sehe auch die Viano – Klientel, die gefühlt weltweit den VIP-Transport abdeckt, als Zielgruppe recht gut angesprochen, da tut sich ein sehr spezielles Segment auf, dass Opel bislang eher kläglich mit dem Insignia abzudecken versuchte. Die Stoßrichtung ist aus meiner Sicht richtig, mit dem TOP-Modell zu werben und später die LOW-Versionen nachzuschieben.
    In der neuen Modell – Logik nach PSA – Schema konnte es keinen neuen Vivaro geben. Mit Tavares zudem keinesfalls mit diesem Namen! Da Namensrechte ein ganz eigenes Feld sind und Namen Geld kosten, war es nur logisch, Zafira zu nehmen. Die Rechte sind da, das kostet nix und der echte Zafira – Nachfolger auf 5008 – Basis (Wenn denn Opel das jemals aufgreift) wird eher als Grandland XL als als Zafira passend bezeichnet sein. Also alles logisch aufgebaut. Dass man vom bisherigen Konzept des Zafira jetzt weit weg ist, steht auf einem anderen Blatt. Den Taxi – Fahrern wird es egal sein, für die ist das ein kleiner Sprung zu einem Auto mit mehr Platz. Aber schon der Zafira C hatte ja mit dem A nichts mehr zu tun, der A war später eher durch den Meriva abgedeckt. Aus heutiger Sicht schon unglaublich, dass mit 4,27 m Länge der A damals ein 7-Sitzer war. Das waren noch Zeiten! Und man denke daran, dass der C seinerzeit als Zafira Tourer kam, um sich vom weitergebauten B abzusetzen. Ein Zafira Life ist also auch nur ein anderer Name für ein Teil – Segment. Dann werden wir also noch einen Tour und einen Cargo bekommen. Und hoffentlich nicht den verkorksten WoMo-Ableger, der bei PSA voll in die Hose gegangen ist (was man letztens lesen konnte …).
    Was ich zu den gezeigten Bildern noch zu sagen hätte:
    1. Ja das TLF ist im Stoßfänger und nicht als Sichel im Scheinwerfer – echt schade, da doch eigentlich angekündigt war, dass es künftig alle Modelle so erhalten sollen! Das ist echt inkonsequent! Man hätte die Sichel auch im Stoßfänger realisieren können, das hätte auch halbwegs gepasst! Aber das TLF ist ja noch nicht einmal als Band sondern aus Einzelstrahlern zusammengesetzt. Da waren wir doch eigentlich schon drüber weg …
    2. Das Heck ist so was von ähnlich zur T6- und Caddy – Optik, dass es schon weh tut. Da hätte ein wenig mehr Mut gut getan. Auch die Leuchten kann der Combo besser und dessen Grafik hätte man hier adaptieren können! So fehlt Eigenständigkeit und Zugehörigkeit und Gemeinsamkeit … aber vielleicht war das auch so gewollt! 😉
    3. Lenkräder von Opel zu adaptieren macht wenig Sinn, wenn auch das Armaturenbrett nichts davon hat. Diese Diskussion ist absolot müßig. Da ist PSA drin, wo eigentlich PSA draufstehen würde …
    4. Die Front gefällt mir besser, als bei Peugeot, Citroén und Toyota. Für die Lounge – Version würde ich mir allerdings einen Ticken mehr Chrom wünschen, dass kann der Peugeot besser …
    Fazit: ich hätte nicht gedacht, dass der Vivaro – Nachfolger als erstes Modell 2019 veröffentlicht wird. Als ich gestern erstmalig die Z – Ankündigung im Twitter – Account sah, dachte ich noch, es sei eine Adaption des Kerns des Opel – Blitzes und insgeheim hoffte ich eher auf einen ersten Blick auf den Corsa. Den Blitz-Kern als Zafira – Werbung zu nutzen, ist jedenfalls ein “geiler” Einfall, den man nutzen sollte! Jetzt müssen die Händler sehen, dass sie die bisherigen Zafira – Kunden auf dieses oder andere Modelle umleiten. Aber bis August ist ja auch noch Zeit, sich einen der “alten” zu sichern. Und das hat der D mit dem C gemeinsam, als man den B noch eine Weile lang ohne den Zusatz “Tourer” nachgeworfen bekam …
    Und wer weiß, vielleicht wird bis dahin der GL-XL ja auch noch angekündigt …

    • “Unglaublich zunächst einmal, dass …”

      Naja, weil es eben ein Rebadge besagter, bekannter Derivate von PSA ist.

      Weniger am Modell selbst, ist es wohl die Werksumstellung in England, die gestemmt sein will.
      Und was die BILD so wohlwollend formuliert, siehe (1.) Fahrberichte, warte erstmal die Vergleichstests ab !

      Bzw. ist ja schon absehbar mit eben den Derivaten in der Mangel…

      Wieso sollten die Namensrechte von Vivaro ein Problem sein ?
      Im Gegensatz zu anderen im Opel-Portfolio ?

      Und dann wird es noch verdrehter (!),
      der Meriva-B soll den Zafira-A ersetzt haben. Allein wegen ähnlicher Länge.
      Kommst dann aber selbst zu der Feststellung, dass es nur beim Zafira die 7 Sitze gibt.
      Und allein in der 5-Sitzer-Bestuhlung vergleich mal den Kofferraum(tiefe) eines Meriva-B mit einem Zafira-A ! Hatte ich täglich unmittelbar neben mir parkend.

      • erzähl nix, ich hatte den Zafi A. In der 5-Sitzer Konfiguration war der Kofferraum des Zafi A dem Meriva B überlegen! Den Meri B haben wir deshalb wieder von der Liste gestrichen. Beim Meri B gab es trotz fast gleicher Außenlänge aber keine Option auf 7 Sitze! Nur die Vorderachse vom Zafi A haben sie da weiterverwendet! Und die genarbte Plastikwüste des Armaturenbretts war eine Katastrophe im Vergleich zum Schaum des Zafi A!
        Ich habe auch nicht gesagt, dass der Meri B den Zafi A beerbt hat. Nur dass er im Wagenformat der realistische Nachfolger war, während der fortwährend größer werdend immer unhandlicher wurde. Der Meri A war doch auch eine Klasse kleiner. Es hätte gereicht, alles auf ähnlicher Basis zu halten. Dann wären die Verkaufszahlen auch nicht so eingebrochen. Von Kompaktvan war zuletzt nichts mehr übrig und die Preise sind auch entsprechend hoch geschossen. Den Zafi A habe ich für unter 17.000 € (!) vom Hof gekauft, dafür bekomme ich heute bei gleicher Ausstattung und Leistung mit Ach und Krach keinen Corsa mehr. Der Zafi kostete zuletzt das Doppelte! Format halten hätte auch dem Astra J gut getan. Der Rückwärtsgang zum K war dann schon fast zu spät eingelegt …
        So gesehen …
        Zu den Namensrechten: ein neuer Name für den jetzigen Zafi D hätte Zeit und Geld gekostet. Vivaro scheidet ja aus und wird ja offensichtlich nur in der Cargo-Version des Zafi weiterleben. Das ist auch gut so, der Vivaro hatte als Bus keinen guten Ruf und ich (besser gesagt mein Rücken) habe auch keine so tolle Erinnerung an eine Reise mit einem 8-Sitzer Vivaro in die Berge nach Österreich …

        • Das meinte ich doch.
          Der Zafira-A hat bei ähnlicher Länge eine 7-Sitzer-Bestuhlung ermöglicht.
          Oder als 5-Sitzer mehr Kofferraum geboten (als der Meriva-B).

          Insofern deine Aussage, “…der A war später eher durch den Meriva abgedeckt..” doch nicht zutreffend.

          • Genau. Und das war der Anfang vom Ende, “unglaublich” !
            OPEL. Wir haben…., Leider nicht verstanden.

          • naja, jetzt vielleicht schon …
            einen (aus)sterbenden Zafira noch mal neu zu peppen wäre mit der alten Wagenklasse wohl nicht mehr möglich gewesen. Die stirbt aus (Sharan und Co fahren ja gegenüber früher auch nur noch selten rum, Galaxy wird verschwinden usw.). Da ist es schon logischer, den guten (hauseigenen!) Namen in eine andere Wagenklasse zu retten … logischer jedenfalls als Vivaro. Obwohl – der Combo hat ja auch schon seine 3. abweichende Basis …
            Irgendwann in 10 Jahren werden wir es vielleicht kapieren …

          • Siehste. Beim Combo ist es um so abenteuerlicher in Basis, Ausgestaltung, Dimension,…

            Und die Historie hat bei Opel soviele Ungereimtheiten bei Modell-Linien, Namen, Ausrichtung….schlimm, schlimm !!

            Wenn das TEMPO bei seinen Taschentüchern…
            Oder UHU bei seinem Kleber…

            KONTIUNITÄT, der Mensch ist ein Gewohnheitstier !

            Konditionierungen auf neues dauert x-tausendfaches wiederholen.

        • PS: Das sonstige Malheur der Meriva, Zafira-Generationen,…absolut hausgemacht und exakt so wie angeführt nachvollziehbar !

          Ich finde es halt hiermit nicht wirklich besser werdend. Daraus gelernt ?!

          Ein neues Fahrzeug im Vivaro-Format wird Zafira Life genannt.
          Ist größer, mind. in Breite/Höhe. im Aussehen/”Charakter” total anders. Was soll das ?

          Weil deine Erinnerungen an einen Vivaro schlecht sind, wird ein neues Modell aus selber Fahrzeugklasse mit neuem Namen besser ?

          Und wie ich gerade mal schaute, die bereits etablierten PSA-Derivate vom neuen Zafira Life sind im Preis nochmals teurer als ein Zafira-C !

          • ja doch, alles größer und teurer. Völlig andere Wagenklassen. Was hat ein Traveller mit einem Crossland zu tun? Der Startpunkt für den Zafi war der gleiche … Da liegen locker 2 Fahrzeugklassen dazwischen – genau das ist das Problem, dass jeder mit dem Namen hat! Aber den dann Opel Klaus zu nennen macht ja auch keinen Sinn …
            So gesehen äschoffiert es mich auch, dass der der Name Vivaro doch wieder auftauchen soll. Combo MAX hätte doch gereicht … 😉
            Meine Erinnerungen beziehen sich auf einen Vivaro aus der B-Serie, aktuell fährt ja C herum. Und wenn ich mich nicht täusche, haben die Vivaros gegen die PSA-Derivate schlecht abgeschnitten. So gesehen ist ein neues Modell aus der selben Fahrzeugklasse hoffentlich besser und da hallt der Name Vivaro schlecht nach, was wichtig ist, weil der Zafira im Gegensatz dazu einen guten Ruf mitbringt …

          • Der Vivaro hat mit dem jetzigen erst 2 Generationen (s.a. wiki im guten Überblick 😉
            Die 1. halt überlange 13 Jahre ! Die 2. jetzt kaum 5 Jahre !

            Der gute Ruf vom Zafira soll hier einen Kastenwagen als Pkw domestizieren – das ist die wahre Taktik.
            Kann man aber so nicht sagen und biegt allerlei Vergleiche zur Legitimation des Namens hin. Selbst mit cm-Angaben…

            Ziemlich wackelig auf opel-blog-Terrain. Im Autohaus will ich den Verkäufer sehen, der das vor mir versucht…;)