avatar

Corsa Unternehmen Video

Von der Kältekammer in die Steilkurve: Der neue Opel Corsa im Härtetest

,


Der Verkaufsstart unseres neuen Corsa ist für den Frühsommer geplant, ab Herbst steht der Kleine dann beim Händler. Da erwarten natürlich alle Fans und Kunden wie gewohnt ein Auto, das rundum ausgewogen und in jeder Hinsicht in Topform ist. „Bei der Entwicklung der sechsten Corsa-Generation haben wir besonderen Wert auf die Effizienzsteigerung gelegt“, sagt Thomas Wanke, Global Lead Development Engineer, Vehicle Performance. Er gehört bereits zum vierten Mal dem Team an, das eine neue Corsa-Generation entwickelt. „Das Auto ist deutlich leichter geworden, was den Verbrauch senkt und den Fahrspaß erhöht. Im Moment legen wir letzte Hand beim Chassis an.“

Neuer Opel CorsaDie Entwicklungsingenieure haben den Corsa einem beinharten Testprogramm unterzogen. So mussten sich Mensch und Maschine bei -30 Grad Celsius am Polarkreis genauso beweisen wie im heimischen Test Center Dudenhofen. Hier drehen die Vorserienfahrzeuge der nächsten Corsa-Generation aktuell ihre abschließenden Runden.

Neuer Opel CorsaDoch zunächst nach Schwedisch-Lappland, genauer: nach Arjeplog, 40 Kilometer südlich des Polarkreises. Opel-Ingenieure wie die Spezialisten aus der Abteilung Chassis-Kontrollsysteme stimmten ESP, ABS und Traktionskontrolle auf Schnee, Eis und bei Extremtemperaturen von -30 Grad Celsius final ab. Wo hört der Fahrspaß auf und fängt der ESP-Eingriff an? Nirgends sind die Bedingungen für einen solchen Feinschliff besser als auf dem herausfordernden eisigen Untergrund am Polarkreis. Dazu kommen die langen Polarnächte. Ideale Voraussetzungen, um das erstmals in der Corsa-Klasse verfügbare adaptive IntelliLux LED® Matrix-Licht zu testen.

Szenenwechsel: Der neue Corsa soll zu jeder Zeit und unter allen Bedingungen Spaß machen – und dazu zählt natürlich gerade auch in Deutschland die Autobahn. Deshalb haben die Experten die nächste Generation unseres Kleinwagen-Bestsellers nicht nur im hohen Norden Europas, sondern auch im heimischen Test Center Dudenhofen auf die Piste geschickt. Hier haben sie dem Newcomer seine Autobahnreife antrainiert. Da ist vor allem die richtige Abstimmung von Lenkung und Dämpfung gefragt. „Wir legen höchsten Wert auf die Aufbaukontrolle. Jeder Opel muss beispielsweise lange Bodenwellen bei Autobahngeschwindigkeit straff und präzise wegstecken. Niemals darf sich das Auto dabei schwammig anfühlen. Der neue Corsa überzeugt auch in dieser Disziplin“, erklärt Entwicklungs-Ingenieur Thomas Wanke.

Auch bei Spurwechsel- und Bremstests in Autobahntempo mussten sich die Vorserienfahrzeuge beweisen. Zudem werden bei den Hochgeschwindigkeitsfahrten durch die Steilkurve alle Karosseriekomponenten geprüft – kein Teil darf flattern, vibrieren oder lästige Geräusche verursachen.

Neuer Opel CorsaHat der Corsa alle Autobahndisziplinen erfolgreich absolviert, kann er zum Baden fahren: In der Wasserdurchfahrt werden verschiedene Tiefen getestet. Dabei schiebt der Testwagen eine imposante Welle vor sich her. Nun darf kein Wasser ins Innere eindringen, der Motor keines ansaugen, alle elektrischen Systeme müssen sich unbeeindruckt zeigen und jedes Bauteil soll der Bugwelle widerstehen.

Neuer Opel CorsaUnd last, but not least geht’s für den Corsa zu weiteren Prüfungen beispielsweise ins unternehmenseigene EMV-Labor. EMV steht für elektromagnetische Verträglichkeit. Die Opel-Ingenieure überprüfen in den speziell ausgestatteten Räumen, wie die Fahrzeugelektronik auf mögliche elektromagnetische Störungen reagiert. Erst wenn alle Systeme völlig resistent gegenüber elektromagnetischen Strahlungsquellen von außen sind, erhält das Opel-Modell grünes Licht. Auch hier heißt es für den neuen Corsa bereits: Prüfung bestanden.